Behandlungen | Gesäßstraffung

Für einen formschönen Po

Nach sehr starker Gewichtsreduktion kann es zu einer starken Erschlaffung des Bindegewebes im Gesäßbereich und Hautüberschuss kommen. Dabei entsteht optisch der Eindruck das Gesäß sei flach, abgesunken und tiefer gerutscht. Ein schlaffer, hängender Po ist die Folge. Die schönen weiblichen Rundungen sind verloren gegangen.

Da neben einer formschönen Brust ein knackiger, runder Po die Sinnlichkeit der weiblichen Silhouette unterstreicht, ist für viele Frauen ein schlaffer Gesäßbereich sehr unästhetisch. Die überschüssige Haut wird als Fremdköper empfunden und aus Scham versteckt. Selbst Sport kann in diesen Fällen die verlorene Festigkeit nicht mehr zurückbringen.

Eine Gesäßstraffung kann Abhilfe schaffen. Dabei wird das überschüssige Gewebe operativ entfernt und die Haut neu gestrafft. Durch eine zusätzliche Unterfütterung mit Eigenfett oder Implantaten kann das Gesäß neu geformt werden.

Leiden Sie unter einem schlaffen Gesäß und Hautüberschuss und wünschen sich eine Gesäßstraffung?

Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin über unser Kontaktformular. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen in einem persönlichen Gespräch!

Der Eingriff der Gesäßstraffung erfolgt unter Vollnarkose. Dabei wird knapp oberhalb des Gesäßes ein Schnitt angesetzt, der so platziert wird, dass die spätere Narbe durch die Unterwäsche verdeckt werden kann. Die Haut wird nun so präpariert, dass das schlaffe Gewebe an der Schnittstelle nach oben gezogen werden kann. Überschüssige Hautlappen werden abgetrennt, das Gesäß neu geformt und bei Bedarf durch Eigenfett oder Implantate aufgepolstert. Bei sehr massiven Hautüberschuss kann ein zweiter Schnitt am Unterrand des Gesäßes erforderlich sind.

Um nach dem Eingriff die optimale Straffung zu erzielen, ist das dauerhafte Tragen einer Kompressionshose für einen Zeitraum von 6 Wochen notwendig. In den ersten Wochen sollte auf körperliche Anstrengung und Sport verzichtet werden. Längeres Sitzen wird in der ersten Zeit der Heilungsphase nicht möglich sein und sollte vermieden werden, um die Wundheilung nicht zu stören. Um die Ausprägung von Narben so gering wie möglich zu halten, ist eine intensive Narbenpflege notwendig.

Jetzt Besprechungstermin anfragen